Patenschaftsprogramm

Mit Patenschaften im Programm „Menschen stärken Menschen“ bringt der Bundesverband Chancen- und Bildungsgerechtigkeit sowie gesellschaftliche Teilhabe voran und stärkt den sozialen Zusammenhalt und die Demokratie.

Das Bild zeigt ein Logo mit dem Schriftzug "PATENSCHAFTEN". Das "A" ist in grün und blau gestaltet, wobei die beiden Buchstaben wie stilisierte Figuren aussehen. Darunter steht in orange "EINE INITIATIVE DER AWO".
Das Bild zeigt ein Logo mit stilisierten, bunten Figuren, die im Kreis stehen und sich an den Händen halten. Rechts daneben steht der Text "MENSCHEN STÄRKEN MENSCHEN". Darunter befindet sich der Schriftzug "ÜBERNEHMEN SIE EINE CHANCEN-PATENSCHAFT".

Die AWO initiiert und betreut jährlich ca. 6.500 Patenschaften an 28 Standorten bundesweit und brachte von 2018 bis Herbst 2023 über 33.000 Tandems auf den Weg. Der Bundesverband verantwortet das Projektmanagement, vernetzt die AWO-Standorte, unterstützt die regionalen Koordinator*innen und veranstaltet Fachtagungen und Weiterbildungen.

Patenschaften sind als besondere Form des Engagements durch einen intensiven persönlichen Kontakt geprägt. In einem Tandem – Mentee und Mentor*in – geben Freiwillige ihr Wissen und ihre Erfahrungen an andere Menschen weiter, beantworten Fragen und versuchen möglichst konkret zu unterstützen. Die Art der Unterstützung kann je nach Patenschaft sehr unterschiedlich ausfallen.

Themen einer Patenschaft können sich zum Beispiel auf folgende Bereiche beziehen:

  • Individuelle Unterstützung und Beratung
  • Unterstützung bei der Bürokratie
  • Bildung, z.B. Nachhilfe für Schüler*innen, Hausaufgabenhilfe
  • Unterstützung bei der Ausbildungs- oder Arbeitssuche
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Freizeitgestaltung (Veranstaltungen, Sport und Kultur)
  • Erlernen der deutschen Sprache

Um gemeinsam an den Themen zu arbeiten, trifft sich das Tandem regelmäßig einige Stunden über einen Zeitraum von mehreren Monaten. Die Mentor*innen tauschen sich untereinander aus. Auch finden gemeinsame Aktivitäten aller Mentor*innen und Mentees statt.

Patinnen und Paten wirken als Türöffner in verschiedene gesellschaftliche Bereiche und können die soziale Integration vieler Menschen gezielt unterstützen. Sie spenden  Zeit – und erhalten Kontakte, Einblicke und Erfahrungen, aus denen auch sie lernen können. Patenschaften bereichern das Leben auf beiden Seiten des Tandems!

Menschen stärken Menschen

Das Programm fördert bürgerschaftliches Engagement in Form von sozialem Mentoring. Es wurde Anfang 2016 für geflüchtete Menschen ins Leben gerufen und Ende 2018 mit den „Chancen-Patenschaften“ auf Menschen in benachteiligenden Lebenssituationen ausgeweitet. „Menschen stärken Menschen“ ermöglicht Begegnungen von Personen mit verschiedensten Erfahrungen und Lebensweisen, baut durch persönlichen Kontakt Vorurteile und Stereotype ab und wirkt gegen Einsamkeit und Vereinzelung.  Die vielfältigen zivilgesellschaftlichen Träger – Wohlfahrtsverbände, Stiftungen, Vereine und Migrantenselbstorganisationen – können flexibel und agil auf Krisen reagieren, fördern bürgerschaftliches Engagement auch durch Vernetzung und Wissenstransfer und tragen zu mehr Diversität im Engagement bei.

Einblicke in die Praxis

Ein Film des Kreisverbands Südost der AWO Berlin:

Im Tandem aktiv werden

Möchten auch Sie Ihr Wissen weitergeben und Kinder, Alleinerziehende, Geflüchtete, Menschen mit Behinderung oder anderem Unterstützungsbedarf begleiten und dabei von bereichernden Einblicken profitieren? Dann sind Sie bei „Menschen stärken Menschen“ genau richtig! Unsere Standort-Übersicht hilft Ihnen, ein geeignetes Tandem zu finden.

Standort-Übersicht

Förderung

Das Programm „Menschen stärken Menschen“ wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Logo des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend