19.10.2023

Kundgebung gegen die Sparpläne der Bundesregierung

Schwarz-Weiß-Bild einer Stadt mit Fokus auf Wohngebäuden.

Die AWO fordert gemeinsam mit den Spitzenverbänden der Wohlfahrtspflege: #SozialkürzungenStoppen!

Die Bundesregierung plant drastische Kürzungen im sozialen Bereich. In den Bereichen, die die Finanzierung von Programmen und Diensten der Freien Wohlfahrtspflege betreffen, sind insgesamt Kürzungen in Höhe von 25 Prozent geplant.

Dagegen wollen wir gemeinsam die Stimme erheben! Und laden daher als AWO gemeinsam mit dem ZFF – Zukunftsforum Familie und dem Bundesjugendwerk der AWO zur gemeinsamen Kundgebung.

Wann? Am 8. November von 16 – 18 Uhr.
Wo? Berlin, Platz der Republik. Auf der Wiese vor dem Reichstagsgebäude.

Worum geht’s?

Im Rahmen unserer Kampagne Die Letzte macht das #LichtAus machen wir seit Anfang Oktober auf die Folgen der Sparpläne der Bundesregierung aufmerksam. Unsere zentralen Forderungen haben wir hier in einem offenen Brief zusammengefasst, den man hier mitzeichnen kann.

Schwarz-Weiß-Foto einer Stadt. Auf dem Bild steht "Die Letzte macht das #LichtAus. Kundgebung der AWO zum Sparhaushalt 2024. 08.11.23 ab 16:00 Uhr. Platz der Republik. lichtaus.awo.org".
Schwarz-Weiß-Foto einer Stadt. Auf dem Bild steht "Kundgebung. Sozialkürzungen stoppen! Appell der Freien Wohlfahrtspflege an den Deutschen Bundestag. 08.11.23 ab 16:00 Uhr. Platz der Republik. #SozialkürzungenStoppen".
  • Hier Social Media Kacheln herunterladen

    Hier Social Media Kacheln herunterladen