Aktuell
23.07.2018 | Artikel

CO2 Fußabdruck für ambulante Dienste gestartet

Seite Drucken

Von: Steffen Lembke

Nach Kitas und Pflegeheimen können nun auch ambulante Dienste ihre CO2-Emissionen systematisch erfassen und auswerten lassen.

In AWO-Kitas und AWO-Pflegeeinrichtungen wird der CO2-Fußabdruck bereits vielfach dazu genutzt, CO2-Emissionen zu erkennen und gezielt Maßnahmen für den Klimaschutz umzusetzen. Nun wird das Konzept auch auf die ambulanten Dienste ausgeweitet.

Insbesondere der Verkehrssektor tat sich in den letzten Jahren dabei schwer, so viel CO2-Emissionen einzusparen, wie es nötig wäre, um die Klimaschutzziele zu erreichen. Mit vielen tausenden Fahrzeugen spielen dabei auch die ambulanten Dienste der Sozialen Arbeit eine nicht zu unterschätzende Rolle. Auch diese müssen sich nun verstärkt um den Klimaschutz Gedanken machen.

Deshalb hat der AWO Bundesverband zusammen mit seinem Projektpartner Viabono das Konzept des CO2-Fußabdrucks nun für ambulante Dienste nutzbar gemacht. Mittels eines standardisierten Fragebogens werden alle notwendigen Daten des Dienstes (z. B. Art der Fahrzeuge, gefahrene Kilometer, Treibstoff- / Energieverbräuche sowie Verbrauchsdaten der Dienststelle) abgefragt, um anschließend eine CO2-Bilanz zu errechnen.

Im Mittelpunkt der Auswertung steht ein detaillierter Vergleich der Dienste untereinander. Ein solcher Benchmark ermöglicht es, die jeweiligen Schwachstellen in Bezug auf den Klimaschutz zu erkennen und konkrete Handlungsempfehlungen abzuleiten. Teilnehmende Einrichtungen erhalten hierfür neben einem Zertifikat eine detaillierte Gegenüberstellung ihrer Emissionen und Verbrauchswerte jeweils mit dem Durchschnitt sowie mit den drei besten der teilnehmenden Einrichtungen ("Top-Runner"). Auf diese Weise werden auch bereits gut aufgestellten Dienste Möglichkeiten für CO2-Einsparungen aufgezeigt.

Alle ambulanten Dienste der AWO können am CO2-Fußabdruck teilnehmen. Weitere Informationen erhalten Interessierte beim AWO Bundesverband

Ansprechpartner CO2-Fußabdruck

Steffen Lembke

steffen.lembke@awo.org

Tel. 030 / 26309 - 240

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2019 AWO Bundesverband e.V.