Integration von Jugendlichen

Integration von Jugendlichen

Masken aus Schleswig für Neumünster

Eigentlich bietet die AWO Service GmbH in Neumünster seit mehr als zwanzig Jahren Maßnahmen zur beruflichen Integration von Jugendlichen und Erwachsenen an, indem AWO Mitarbeitende durch Beratung, Qualifizierung und Coaching Teilnehmer*innen in Ausbildung und Arbeit vermitteln.

Doch auch hier hatte die Corona-Pandemie Auswirkungen auf den Regelbetrieb und stellte Teilnehmende und die Mitarbeiter*innen vor enorme Herausforderungen. Das galt insbesondere für all die Prüflinge, die normalerweise von den Lehrer*innen in Einzelbetreuung auf die anstehenden Prüfungen zum Erwerb des Ersten Allgemeinbildenden Schulabschlusses vorbereitet wurden. 

Die Freude bei den Schüler*innen und Lehrkräften war groß, als sie erfuhren, dass dies auch weiterhin möglich ist, bei Einhaltung des Hygienekonzeptes. Hierfür waren Schutzmasken unbedingt erforderlich. Es war unter anderem die großzügige Maskenspende des AWO Ortsvereins Schleswig, die den Unterricht dann doch möglich machte. Wochenlang nähten Freiwillige der AWO in Schleswig zahlreiche Atemmasken und verteilten diese an die Einrichtungen und Menschen in ganz Schleswig-Holstein. Maren Korban, Geschäftsführung der AWO Schleswig, überreichte diese im Frühjahr 2020 im Namen aller mitwirkenden ehrenamtlich Engagierten Helfer*innen an die AWO Service GmbH.

Hergestellt wurden in Schleswig auch ganz besonders farbenfrohe Masken, genäht mit Stoff aus Ghana. Über Facebook wurde die Krankenschwester Rose Sekoh auf den Aufruf der AWO Schleswig aufmerksam, in dem es um Stoffspenden ging. Sie zögerte nicht lang und nahm Kontakt zu den ehrenamtlichen Näherinnen der AWO in Schleswig auf, um den besonders schönen Stoff aus ihrem Heimatland Ghana zur Verfügung zu stellen. Diesen verarbeiteten die Ehrenamtlichen zu fast 600 Stoffmasken, die anschließend an Bedürftige verteilt wurden.

Wir feierten die Demokratie im Jugendzentrum Glückstadt

Mit einem Aktionstag zum Internationalen Tag der Demokratie am 15. September setzten Kolleg*innen des Projekts „MitWirkung – im Verband!“ zusammen mit der Stadt Glückstadt, dessen Jugendzentrum und weiteren Partner*innen ein Zeichen: Sie feierten die Demokratie – gemeinsam für alle! Der Aktionstag fand unter Einhaltung aller geltenden Corona-Regelungen statt. Dazu gab es bei strahlendem Sonnenschein Mitte September ein buntes Rahmenprogramm mit zahlreichen Informationen rund ums Ehrenamt in der Region, spannenden Vorträgen und Mitmach-Aktionen. Besonders in Zeiten, wo der demokratische Konsens unserer Gesellschaft angreifbar scheint, ist der Einsatz für Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit, Solidarität und Toleranz notwendig. „Und nicht nur an einem Gedenktag wie diesem, sondern 365 Tage im Jahr ist dieses Einstehen für die demokratischen Grundwerte nötig“, betonte Wolfgang Baasch, der zur Eröffnung des Festes die Gäste begrüßte. Die Veranstalter*innen freuten sich vor allem über die gute Netzwerkarbeit und die ausgelassene Stimmung bei echten Gesprächen unter den unterschiedlichen Gästen: Konfirmand*innen bis zu Vertreter*innen des Seniorenbeirates.

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2021 AWO Bundesverband e.V.