AWO Blog

Jugendaustauschprojekte 2022

Internationale Jugendbegegnungen 2022 - Wer, was, wann, wo, wie?

Nach zwei langen, durch die Pandemie geprägten Jahren, in denen nur sehr wenige Jugendbegegnungen und Fachkräfteaustausche stattfinden konnten, läuft der „Austausch-Motor“ 2022 mit momentan 22 geplanten Projekten wieder an!

 

Unsere internationalen Projektpartnerschaften im Bereich des Jugendaustausches sind ein wichtiges Fundament für Freiheit, Dialog, Toleranz und Teilhabe in unserer Gesellschaft und in Europa! Wir ermöglichen jungen Menschen, außerhalb ihres gewohnten Umfeldes neue Erfahrungen zu machen und sich aktiv in ein internationales Projekt einzubringen. Denn europäische Identität und Demokratie müssen gelebt werden!  

 

Aber wer macht denn da überhaupt welche Projekte? Wo und mit welchen Partnerländern? Zu welchen Themen? Mit welcher Förderung? Hier gibt es einen aktuellen Überblick!

 

Einen Blick hinter die Kulissen von zwei vergangenen Projekten geben zwei Videos, die auf unserer neuen Internetpräsenz für den Jugendaustausch unter www.awo.org/jugendaustausch hinterlegt sind. Einfach hier klicken und reinschauen – es lohnt sich!

 

Und wer sich davon inspirieren lässt, kann sich auch im Laufe des Jahres noch beim AWO Bundesverband mit Projektideen melden und nachfragen, ob eine Förderung möglich ist! Bei Bedarf unterstützen wir auch bei der Suche nach geeigneten Projektpartner*innen im Ausland!

 

Begegnungen mit Frankreich – Der deutsch-französische Motor läuft!

 

Im Jugendaustausch mit Frankreich laufen insgesamt neun Begegnungsprojekte, die über das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) gefördert werden – nicht nur für Jugendliche, auch für Kinder!

Das AWO Kinderhaus du bonheur in Homburg hat sein erstes Projekt bereits begonnen. Von April bis Oktober treffen sich die Kinder des AWO Kinderhaus du bonheur in Homburg (Saarland) mit ihren Freund*innen von jenseits der Grenze. Nachdem diese Grenze zu Beginn der Pandemie fast komplett geschlossen war und auch danach fast nur Online-Treffen möglich waren, freuen sich die Kinder ihre Freund*innen endlich wiederzusehen! Die enge Partnerschaft zwischen dem AWO Kinderhaus du bonheur und dem Verein ACLEF/Francas feiert in diesem Jahr übrigens ihr 10-jähriges Jubiläum!

Insgesamt ist der deutsch-französische Austausch in diesem Jahr gut aufgestellt – die deutsch-französische Bande ist nicht so schnell zu kappen! Fast dachten wir, dass der Frieden und die Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich sowie in Europa eine Selbstverständlichkeit sind. Die russische Invasion in die Ukraine macht den Menschen jedoch schmerzlich bewusst, dass dies nicht so ist und dass es eine fortwährende Aufgabe der internationalen Politik und der Zivilgesellschaften ist, Frieden gemeinsam aktiv zu erhalten.

Projektübersicht

AWO Kinderhaus du Bonheur (AWO Saarland):

  • Deutsch-französische Kinderbegegnungen in der Grenzregion Saarland / Grand-Est „Die Natur ist unsere Stärke“ und in Paris „Wiedersehen und Entdeckungen in der französischen Hauptstadt"

Jugendwerk der AWO Karlsruhe-Stadt:

  • Deutsch-französisch-polnische Begegnung in Kreisau (Polen) „Human, you have rights“

AWO Jugendhilfeverbund Südharz (AWO Thüringen):

  • Deutsch-französische Begegnung in Leipzig und Nordhausen „Leipzig – Von der Völkerschlacht zur europäischen Union“

Landesjugendwerk der AWO Thüringen:

  • Deutsch-französische Jugendbegegnung „Unique – What makes me special?“ in Bad Blankenburg und „Youth in eMotion” in Cherbourg (Frankreich)

AWO Südwest gGmbH:

  • Deutsch-französisch-portugiesische Jugendbegegnung in Kaiserslautern „We too, we are Europe“

Kreisjugendwerk der AWO Bremen:

  • Deutsch-französische Jugendbegegnung in Bremen zum Thema Umweltbildung

Jugendwerk der AWO Württemberg:

  • Deutsch-französisch-ungarische Jugendbegegnung in Quimper (Frankreich) zum Thema Urban gardening und Kunst

 

Begegnungen mit Polen – Von alten Hasen und Neueinsteiger*innen

 

Häufig stehen die internationalen Projektpartnerschaften in der AWO und in den Jugendwerken auf einem stabilen Fundament und zeichnen sich durch langjährige Kooperationen aus. Es lassen sich aber auch immer wieder neue Kolleg*innen auf das Abenteuer Jugendaustausch ein! So auch im deutsch-polnischen Austausch, der über das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) gefördert wird.

Der Kreisverband Bernau hat erstmals ein Projekt initiiert, in dem sich Jugendliche aus Deutschland und Polen bereits zu Beginn des Jahres 2022 mehrfach online getroffen und kennengelernt haben. Gemeinsam mit den Jugendlichen wurden Themen erarbeitet, die sie gern miteinander besprechen wollen, darunter Freizeit, Schule, Orte für Jugendliche etc. Als Ergebnis dieser ersten virtuellen Treffen entsteht nun ein kleiner deutsch-polnischer „Travelguide“. Und im Sommer treffen sich die Jugendlichen dann für eine Begegnung in Präsenz in Berlin!

Projektübersicht

AWO Kreisverband Bernau:

  • Deutsch-polnische Jugendbegegnung in Berlin „Ich zeige Dir mein Leben!“

AWO Regionalverband Brandenburg-Süd:

  • Deutsch-polnische Jugendbegegnung in Bewegung „Deutsch-polnische Kajak-Jugendtour von Lübbenau nach Beeskow“

 

Begegnungen mit Tschechien – Mit einer langen, aber sehr lebendigen Tradition!

 

Der deutsch-tschechische Austausch hat im Vogtland Tradition! Bewährt haben sich Themen, die Kreativität, Bewegung und Natur miteinander verbinden ebenso wie sportliche Wettkämpfe und Fairness.

Die AWO Vogtland veranstaltet 2022 in ihrem Schullandheim insgesamt neun deutsch-tschechische Kinder- und Jugendbegegnungen, die von Tandem - Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch unterstützt werden.

Projektübersicht

AWO Vogtland:

  • Handballferiencamp
  • Volleyballferiencamps
  • Naturerlebnisse im Vogtland
  • Sport-Aktiv-Woche im Vogtland
  • Astronomie und Raumfahrt selbst erleben
  • In 7 Tagen um die Welt
  • Kreativ-Woche im Vogtland
  • Naturerlebnisse und Sport im Vogtland
  • Wiedersehen in Kladno

 

Auch Fachkräfte sind mobil! – Fachkräfteaustausche mit Israel und dem Kosovo

 

Neben den Kinder- und Jugendbegegnungen finden jedes Jahr auch Austausche für Fachkräfte aus der Jugendarbeit statt, mit Israel und dem Kosovo. Aufgrund der großen Entfernung und der pandemischen Lage waren hier Begegnungen in den letzten zwei Jahren nicht möglich.

Die AWO Potsdam haben den Faden bereits im Mai dieses Jahres wieder aufgenommen, um die fachliche Weiterentwicklung und interkulturellen Erfahrungen ihrer Fachkräfte durch eine Mobilitätserfahrung zu fördern. Dieser Fachkräfteaustausch wurde von ConAct - Koordinierungsstelle Deutsch-Israelischer Jugendaustausch. Die AWO München startet im Herbst wieder durch mit einem Fachkräfteaustausch, der durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert wird.

Projektübersicht

AWO Bezirksverband Potsdam:

  • Deutsch-israelischer Fachkräfteaustausch in diversen Städten in Israel „Kinder- und Jugendhilfe in Israel: Das Spannungsfeld der Jugendhilfe und der Suchthilfe, Behindertenhilfe und Migrationsarbeit – Methodische Ansätze und Modelle in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“

Beratungsdienste der AWO München gGmbH:

  • Deutsch-kosovarischer Fachkräfteaustausch zum Erfahrungsaustausch über Situation, Ansätze und Methoden der Jugendarbeit

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2022 AWO Bundesverband e.V...