Migration

Zugang zum Gesundheitssystem für Unionsbürger*innen, Angehörige des EWR und der Schweiz

Von: Sabine Weisgram

 

Aktualisierte Broschüre für die Beratungspraxis

Mit dieser Broschüre soll ein Beitrag zur besseren Gesundheitsversorgung von Unionsbürge­r*innen in Deutschland geleistet werden. Eine Vielzahl von ihnen macht von ihrem Recht auf Arbeitnehmerfreizügigkeit in der Europäischen Union Gebrauch und lebt und arbeitet in Deutschland.

Die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege beraten Unionsbürger*innen in bundesweit über 1.000 Migrationsberatungsstellen für Erwachsene Zuwanderer (MBE) und anderen Fachdiensten. Aus der Beratungspraxis wissen wir: Fragen zur Krankenversi­cherung sind eine der häufigsten Beratungsinhalte.

Wichtig ist uns daher, die Berater*innen dabei zu unterstützen, Unionsbürger*innen gezielt zu helfen, damit der Zugang zur Ge­sundheitsversorgung lückenlos sichergestellt werden kann.

Einige der Links in der Broschüre wurden korrigiert und eine barrierefreie Fassung erstellt.

Die Broschüre wurde heraus gegeben von:

Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e.V. (BAGFW)

Gleichbehandlungsstelle EU-Arbeitnehmer bei der

Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

https://www.eu-gleichbehandlungsstelle.de/eugs-de/ueber-uns/publikation…

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2021 AWO Bundesverband e.V...