Gemeinsam Aktiv. Bezirksverband Ober- und Mittelfranken: Ein Mehrgenerationen-Projekt der AWO wurde 2022 mit dem Bayerischen Generationenpreis ausgezeichnet.

Erwachsene und Kinder arbeiten gemeinsam im Freien an einem handwerklichen Projekt, wobei einige der Kinder orangefarbene Mützen tragen.
© AWO Bezirksverband Ober- und Mittelfanken e.V.

Foto: Projekte, die das Miteinander fördern: gemeinsamer Aufbau des Hochbeets

 

Austausch und Verständnis zwischen Jung und Alt

Große Freude bei der AWO in Zirndorf-Weiherhof! Der AWO Ortsverein und die AWO Kindertagesstätte „Sonnenschein“ bekamen von Bayerns Sozialministerin Ulrike Scharf den Generationenpreis „Gemeinsam aktiv“ verliehen.

Mit dem Preis zeichnet das Sozialministerium Projekte aus, die in besonderer Weise die verschiedenen Generationen zusammenbringen und so zum Austausch und Verständnis zwischen jüngeren und älteren Menschen beitragen. Nicole Ansorge für die AWO Kindertagesstätte und Heidi Übler für den AWO Ortsverein konnten den Generationenpreis aus den Händen von Bayerns Sozialministerin Ulrike Scharf in Empfang nehmen.

Lebendiges Miteinander

Bei ihrem Mehrgenerationenprojekt hatten die Mitglieder des AWO Ortsvereins Weiherhof und die Kinder der Kindertagesstätte Sonnenschein gemeinsam ein Hochbeet im neuen Zirndorfer Bürgergarten „Kraut und Rüben“ gebaut, der durch private Initiative mit Unterstützung des Bund Naturschutz und der Freiwilligenagentur Zirndorf auf einem städtischen Grundstück entstanden war.

Für das Hochbeet hatten Jung und Alt zusammen zum Werkzeug gegriffen: Ein Baumarkt stiftete das Holz. Das passende Füllmaterial lieferten auch AWO-Mitglieder und die Kinder holten mit dem Leiterwagen Pferdemist von einem nahen Pferdehof. Gemeinsam pflanzten sie Gurken, Tomaten und Zucchini, die von einer Gärtnerei spendiert wurden, und sorgten für ausreichende Bewässerung.

Für die Gemeinschaften vor Ort sind gerade in herausfordernden Zeiten Projekte, die zu einem lebendigen Miteinander beitragen, wertvoll. Durch den Generationenpreis wurde nicht nur das Hochbeet-Projekt, sondern auch die Menschen dahinter gewürdigt.

„Es war schon spannend, zu sehen, wie gut sich Jung und Alt beim Projekt ergänzt haben. Das hat uns allen zusammen viel Freude bereitet“, sagt Heidi Übler, Vorsitzende des AWO Ortsvereins Weiherhof. „Jeder hat sich mit vollem Einsatz eingebracht und so ist mit vereinten Kräften ein wunderschönes Hochbeet entstanden. Deshalb freut es uns ganz besonders, dass wir dafür den ‚Gemeinsam aktiv‘-Generationenpreis verliehen bekommen haben.“