Aktuell
02.04.2015 | Stellungnahmen

Sozialpädagogische Fanprojekte in der AWO

Seite Drucken

Von: Dieter Eckert

Die Arbeiterwohlfahrt ist der größte Träger sozialpädagogischer Fanprojekte in Deutschland. Von 55 Fanprojekten befinden sich 12 in ihrer Trägerschaft.
Die Arbeit der Fanprojekte im Umfeld der Fußballvereine der Bundesliga wird maßgeblich bestimmt durch staatliche Vorgaben zur Gewährleistung von Gewaltlosigkeit und Sicherheit im Umfeld der Fußballspiele. Die präventive und sozialpädagogisch bestimmte Ausrichtung der Fanprojektarbeit steht demnach immer im Spannungsfeld zu Maßnahmen zur Verhinderung von Gewalt und Sicherheit gefährdendes Verhalten.
Im Interesse der jugendlichen Fußballfans und im Bewusstsein um die gesell-schaftlichen Phänomene gewalttätiger Auseinandersetzungen und rechtsextremer Aktivitäten in und außerhalb von Fußballstadien will diese Positionierung Stellung beziehen zum Selbstverständnis der Fanprojektarbeit in Trägerschaft der AWO. Diese wird ergänzt durch Forderungen zu den konzeptionellen, strukturellen und materiellen Rahmenbedingungen der Arbeit von Fanprojekten.

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2018 AWO Bundesverband e.V.