Aktuell
26.01.2017 | Artikel

Kein Raum für Rassismus

Seite Drucken

Von: Peter Kuleßa, Jennifer Rotter

In mehreren Bundesländern gab es am Mittwoch Razzien in der rechten Szene.  Mehrere militante Rechtsextreme stehen laut Medienberichten unter dem Verdacht, Anschläge auf Flüchtlinge, Menschen jüdischen Glaubens und Polizist*innen geplant zu haben.

Glaubensintoleranz, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit dürfen in unserer Gesellschaft keinen Platz haben.

Wolfgang Stadler

Solche Nachrichten sind erschreckend. Überraschend sind sie spätestens seit den Erkenntnissen über die Morde des NSU nicht mehr. Die Gefahr von rechts scheint weiter in die Mitte der Gesellschaft vorzudringen, Rechtspopulismus wird salonfähig, rechte Gewalttaten nehmen zu.

Das ist nicht hinzunehmen.

Die AWO steht für eine solidarische und pluralistische Gesellschaftsordnung, in der alle Menschen die gleichen unangreifbaren Rechte haben. Aufgrund eigener historischer Erfahrungen und der demokratischen Grundüberzeugung und Wertevorstellung stellt sich die AWO gegen jede Vorstellung, die Menschen in vermeintlich minderwertige Gruppen einteilt oder ausgrenzt.

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2019 AWO Bundesverband e.V.