Quartiersarbeit

Quartiersarbeit

Quartiersarbeit unter den Bedingungen von Corona und Lockdown

Die AWO arbeitet bereits seit 8 Jahren bundesweit an unterschiedlichen Standorten gemeinsam mit Ehren- und Hauptamtlichen an der Entwicklung von nachbarschaftlichen Hilfen mit den Menschen vor Ort in ihrem Wohnumfeld.

 

 

Durch die kontinuierlichen gemeinsamen Aktivitäten entsprechend den Wünschen der Menschen wird die Nachbarschaft lebendiger und das demokratische Miteinander erprobt. Dies wirkt Einsamkeit und sozialer Isolation entgegen und stärkt den sozialen Zusammenhalt vor Ort. 

Mit der Corona-Pandemie wurde dieses Vorgehen plötzlich auf den Kopf gestellt: Nichts ging mehr wie vorher. Trotz der besonderen Situation und den mit ihr einhergehenden Einschränkungen haben die zahlreichen Quartiersprojekte die Herausforderung Corona vorbildlich gemeistert. Sie sind kreative Wege gegangen, um ihre Ziele weiterhin im Sinne von aktiver nachbarschaftlicher Unterstützung zu verfolgen. Die Quartiere entwickelten bestehende Informations-, Beratungs- und Teilhabeangebote über virtuelle und postalische Wege weiter oder passten sie als „Out-Door“ Angebote über Fenster, Gärten oder Balkone an. Auch neue Angebote, vor allem gegen Einsamkeit und Isolation sowie niedrigschwellige Nachbarschaftshilfen wie Einkaufsservice oder PC-Unterstützung, konnten aufgebaut werden. 

Die Pandemie hatte auch einen positiven Effekt auf die Quartiersarbeit: So nahm die Anzahl der Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, zu und die Quartiersarbeit wurde durch die Übernahme von stadtteilbezogenen Koordinationsaufgaben stärker wahrgenommen. Außerdem wurde eins deutlich: Die aufgebauten Strukturen in den Quartieren konnten trotz Pandemie zum Tragen kommen

Online-Beratung in der Corona-Pandemie: „awo-pflegeberatung.de“ hilft in Krisenzeiten

Zu Beginn der Corona-Pandemie sind viele persönliche Pflege-Beratungs- und Informationsstrukturen für Betroffene sowie deren Nahestehende weg gebrochen. Das langjährige Angebot der Online-Pflege- und Senior*innenberatung des AWO Bundesverbandes hat mithilfe ihrer kostenlosen datensicheren Beratungsplattform und fachlichen Beratungsexpertise auf die veränderte Situation und Unsicherheiten von Ratsuchenden zu Fragen rund um die Themen Corona, Pflege, Gesundheit und Alter sofort reagieren können. Zusätzlich wurden, auf der Webseite „awo-pflegeberatung.de“ regelmäßig Corona-bezogene Nachrichten eingestellt. Um Pflegebedürftige und deren pflegende Angehörige über sozialrechtliche Sonderregelungen in den vielfältigen Leistungsansprüchen zu informieren, wurde ein übersichtliches vierseitiges Informationsblatt entwickelt. In der andauernden Corona-Pandemie wird dieses Informationsblatt stetig aktualisiert.

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2021 AWO Bundesverband e.V.