Aktuell
14.10.2020 | Artikel

Seite drucken

Von: Steffen Lembke

Die Umsetzung von Nachhaltigkeitsfragen ist seit langer Zeit als Anforderung im AWO-Qualitätsmanagement verankert. Mit den neuen AWO-Leitlinien werden die Anforderungen konkretisiert und Wege zur Umsetzung von Nachhaltigkeit im betrieblichen Alltag aufgezeigt.

Die Leitlinien wurden in einem breiten Abstimmungsprozess in verschiedenen Verbandsgremien diskutiert und im Frühjahr 2020 auf den Weg gebracht. Sie stehen nun öffentlich zur Verfügung.

Die Leitlinien knüpfen unmittelbar am AWO-Qualitätsmanagement an und sollen Einrichtungen und Dienste bei der Umsetzung von Nachhaltigkeits- und Klimaschutzzielen unterstützen.

Hierfür beinhalten die Leitlinien im ersten Teil eine systembezogene Checkliste, welche konkrete Vorgaben für die Verankerung von Nachhaltigkeit innerhalb eines bestehenden Qualitätsmanagementsystems formuliert.

Darüber hinaus bietet die Leitlinie Vorschläge für Handlungsfelder und Indikatoren im Bereich Nachhaltigkeit, durch welche eine Bewertung des Status-Quo in Bezug auf Nachhaltigkeit in den AWO-Organisationen möglich wird.

Das Indikatorenset, welches neben ökologischen auch soziale und wirtschaftliche Themenbereiche umfasst, lehnt sich am AWO-Grundsatzprogramm sowie an einer Reihe etablierter Nachhaltigkeitsstandards, wie z.B. der Gemeinwohlökonomie  oder dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex, an.

Titelbild der AWO-Leitlinien Nachhaltigkeit

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2020 AWO Bundesverband e.V.